Dienstag, 23. Juni 2015

Resteverwertung

Was tun mit Stofffleckerl?
Applizieren? Ja, eine gute Sache, schaut auch lässig aus, doch mir gehts so, dass ich dafür einfach zu viele Stoffreste habe.
Barterl (Latzerl)?
Eine hervorragende Möglichkeit um Reste sinnvoll zu verwenden, doch auch hier gilt: 
drei, vier davon und gut isses.

Also heute ein Vorschlag zur Resteverwertung:


Der Schnitt zu der Weste stammt aus der Ottobre 01/2015. Das Lässige ist ja, dass man sich jederzeit einzelne Hefte nachbestellen kann. Wer gern für Babys näht, diese Ausgabe kann ich empfehlen. Neben der Weste und der Leggings (hier in schwarz) ist auch noch ein sehr lässiges Fledermausärmelshirt für kleine Mädls drin (ein Exemplar wartet eh schon auf seine Präsentation).

Die Weste besteht aus vielen kleinen Einzelteilen, und eignet sich so hervorragend für die Resteverwertung.
Fürs Goldstück gabs den Rest vom herrlichen Whales - Stoff kombiniert mit schwarz weiß und einem uralten hellblauen Interlock.
Und der Bündchenstoff war ebenfalls ein Restbestand.


Das Rückenteil besteht lt. Schnittmuster aus einem einzigen Teil, kann aber natürlich auch noch aufgeteilt werden.


Die Weste darf zum Frühstück bei Emma.

phönixe


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen