Samstag, 26. September 2015

Alpenfleece

Nennt er sich Alpenfleece? Wintersweat?
Kuschelfleece?

Ich glaub ja mich daran erinnern zu können, dass er - als ich ihn vor wenigen Monaten kaufte - als Alpenfleece deklariert war.
Eigentlich ist der Name ja eh eher wurscht, denn wichtig ist meinem Zauselzauer lediglich, wie er sich anfühlt.
Nicht dass er mir das irgendwie beschreiben würde, doch sein Verhalten spricht für sich.
Denn seit ich ihm aus diesem warmen, kuscheligen und echt fetten Stoff einen Pully (nach dem neuen Schnittmuster von Annas Country) genäht hab,
zieht er ihn nur noch zum Schlafen aus.
Und wenn er dann wieder mal unbedingt gewaschen werden muss.


Es ist ein reichlich schlichtes Modell, das sowohl vorne als auch hinten durch ein dreiteiliges Paspelband einen kleinen Aufhübscher bekommen hat.

Dieser dreiteilige Aufhübscher in Kombination mit dem fetten Stoff hat meine Overlockmaschine an und über ihre Grenzen gebracht, denn sie hat das "Packerl" schlichtweg nicht mehr ordentlich genäht.
Es war zu viel für sie.
Wer also diesen Schnitt und einen derartigen Stoff vernähen möchte, dem sei an dieser Stelle geraten KEIN dreiteiliges Paspelband dazwischenzuquetschen, denn das ist dann doch eher mühsam, bis alles sitzt und passt.
Zudem wärs ja ewig blöd, wenn man sich wegen sowas eine Nähmaschine ruiniert.


Für den Halsloop hab ich innen wieder den Punktestoff von PAAPI verwendet. Außen hab ich den Wintersweat genommen.
Die Farbe Orange findet sich auch bei den Bündchen wieder.


Und so sieht er im Ganzen aus, der Lieblingspully meines großen Sohnes.

So, ich mach mich dann wieder ans Werk, eine Probenähhose für meinen Mann will fertig gestellt werden...

phönixe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen