Dienstag, 3. Mai 2016

Sag beim Abschied leise "Servus"

Der heute Post bahnt sich schon eine Weil an.
Doch erst vor ca. einer Woche war klar, was zu tun ist und welchen Weg ich einschlage.
Ich habe in den letzten Monaten nicht nur sehr viel und regelmäßig Schnitte zur Probe genäht, sondern dauernd. Ich hatte parallel bis zu 10 Testungen (Schnittmuster, Applikationen, Plotts, Designnähen, Stoffprobenähen) laufen.
Leck, hat mir das getaugt!
Da hat sich immer was getan, immer gabs was Neues auszuprobieren, ich hab irre viel gelernt und hatte in dem, was ich da tu, durchaus Erfolg.

Ja, das ist die eine, die glänzende Seite der Medaillie.
Auf der anderen Seite ist Facebook abgebildet und Deadlines verzeichnet, denn so ein Probenähen kann schon auch Stress bedeuten. Schließlich sollen gute Bilder bis zu einem gewissen TErmin abgegeben werden.
Für "eigene" Nähprojekte ist mir da in letzter Zeit zu wenig Raum und Lust und eben auch Zeit geblieben.
Und weil mich Facebook stresst (ohne Fb gibts fast kein Probenähen! - also wer auch Probenähen möchte, wird wohl um einen Account schwer rum kommen) und ich schlecht damit umgehen kann - ich schau da einfach viel zu oft und unnötigerweise nach, schlag ich einen neuen Weg ein.
 Eh blöd, aber ich hab schon eine Weile gebraucht, bis ich mir das eingestanden habe.
Jetzt ist es soweit, mein Account hat ausgedient und ich nähe, was ich will, denn:

bei den letzten Makeristaktionen - da werden die SM oft für 2 Euro das Stück verscherbelt - hab ich zugeschlagen und besitze nun einige Schnittmuster, die getestet werden wollen.
Nur für mich.
Und das zeig ich euch dann!! :-) 
Zudem gibt es sehr lässige Freebooks, die es sich zu nähen lohnt und sowieso und überhaupt muss das Rad nicht täglich neu erfunden werden!

Den Anfang macht der bekannte Regenbogenbody von Schnabelina:




Den Body gibt es in den Größen 56 - 146 (!).
Man hat die Möglichkeit aus drei verschiedenen Halsausschnitten zu wählen (amerikanischer Ausschnitt, geknöpft oder Rundhals). Kurzarm als auch Langarm sind möglich.
Das erste Modell hab ich aus dem Rest des bunten Elefantenstoffes genäht, 
und weil er der kleinen Bachnixe hervorragend passt und ich erstmals mit den Jerseydruckknöpfen richtig zufrieden bin, hab ich ihr noch zwei Modelle genäht.


Schnitt: Regenbogenbody von Schnabelina

Ein Probenähergebnis hab ich noch für euch,
das bekommt ihr in den nächsten Tagen! :-)
und dann sag ich leise "servus".
phönixe


Kommentare:

  1. Gute Entscheidung - ein Hobby sollte ein Hobby bleiben und nicht zum Stress werden.
    Und zu den Bodys: Wow, vor allem Exemplar zwei und drei sind klasse! Ich liebe den Schnitt auch, er passt einfach wirklich gut. Da werde ich wohl für den Sommer auch wieder ein, zwei Bodys mit amerikanischen Ausschnitt zaubern, da sieht man dann wenigstens auch mal was davon. Wäre ja direkt schade, so schicke Kleidungsstücke unter Shirts und Pullis zu verstecken ;-).
    Ich bin gespannt, was da so kommt von dir in nächster Zeit!
    LG Maria

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Alina! Auf facebook las ich Rosmaries Beitrag, wo sich dich erwähnte, und ich dachte so....hm, Alina, Alina, da hatte ich so ein Gefühl im Bauch.... Ich folgte den Link - und wen sah ich da?
    Deine alte Gymkollegin und Abraham-Weihnachtsfeierbekannte teilt mit dir eine Leidenschaft - das Nähen! Ich hab mich so gefreut, als ich deine wunderschönen Fotos, deine spritzigen Kommentare und deine süßen Kindern sah! Ich werde jetzt öfter bei dir vorbeischauen und einen Kommentar hinterlassen - freut mich voll, dich so wiederzusehen.
    Gute Entscheidung hast getroffen - ich bin zwar keine Probenäherin, kann mir aber den Druck gut vorstellen. ( Den macht man sich doch selber auch schon oft genug, oder;-)?
    Ich wünsch dir alles Liebe und noch viel Erfolg mit deinen letzten Probestücken!
    Carina Zilles

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Du Liebe,
    ich kann Dich gut verstehen - für mich beruflich zwar undenkbar, aber privat sicher ein Schritt der viele Veränderungen und vor allem ZEIT mit sich bringt. ♥
    Ich konnte Dir bei FB nicht mehr antworten, darum nun hier: natürlich kannst Du weiter testen. Ich würde mich sehr freuen. Wir kriegen das sicher auch via Mail hin. :)
    Meld Dich einfach bei mir (wille@finic.de)! ♥
    LG, Saskia

    AntwortenLöschen