Freitag, 16. Dezember 2016

(Un)geliebte Giraffen

Ich hatte wieder mal so richtig Guster meiner kleinen Bachnixe ein, zwei Kleider zu nähen.
Dabei wollte sie sich selber den Stoff aussuchen und ihre Wahl fiel auf den von mir so gar nicht gemochten blau-braunen Giraffenstoff.
Jaja, damals, als ich ihn gekauft habe, da hat er mir schon gefallen, 
doch das war lange her.

Doch nur, weil die kleine Rübe meint sie möchte den Stoff,
heißt das noch nicht, dass Muttern auch umgehend was draus näht.
Noch dazu möchte man meinen, dass eine zweijährige auch ihre Meinung ändern kann und heute mal auf Giraffen steht und morgen schon wieder auf ganz was anderes.
Doch sie blieb dabei.
Die Giraffen mussten es sein.


Ich habe den Giraffenstoff mit einem farblich ziemlich gut passenden Streifenjersey kombiniert und ihr daraus noch eine China Girl Tunika genäht.


Meist ist es ja so, dass ich bei Kleidungsstücken, die mir von Haus aus nicht sooo gut gefallen etwas "experimentierfreudiger" bin. Frei nach dem Motto "eh scho wurscht" hab ich also eine Jerseynudlblume versucht.
Und die ist richtig lässig geworden.
Zudem finde ich, dass sie das Kleid aufpeppt.


Und so wurde aus einem ungeliebten Stoff ein beliebtes Kleid.
Es geht also doch darum, was man draus macht. :-)

Enjoy your weekend
Alina

Schnitt: China Girl Tunika aus der Ottobre 4/2014, Jerseynudel von meine Herzenswelt
Linked: cia, kiddikram

1 Kommentar:

  1. Liebe alina, ich finde das kleid sehr toll!! Mit den gelben strumpfis👍 Und die nudelblume 👍 Den giraffenstoff hab ich ja auch schon für die kleine eulin vernäht🤓 Lg katrin

    AntwortenLöschen