Samstag, 21. Juli 2018

Für die nächste Fussballergeneration

Nach der WM ist vor der WM, oder? ;-)


Ich glaube nicht, dass einer meiner Söhne ein begnadeter Fußballspieler werden wird.
Doch hier und jetzt spielen sie beherzt und mit Biss in ihrer jeweiligen Mannschaft.
Dass ich als Näherin keine Dress in irgendeinem Fanshop kaufe, ist ja wohl klar.
Da für sie das Spielen im Vordergrund steht und nicht die Zahl, Mannschaft oder Farbe am Shirt,
waren und sind sie beide hellauf begeistert, dass sie jetzt soooo coole Fußballtrikots besitzen! :-)

Der Hauptstoff mit den Fußballern drauf ebenso wie der Kombistoff kommen mit diversen "Plaketten" am Stoffrand daher.
Ausgeschnitten, Vlies raufgebügelt und aufgenäht kann man das Outfit so trikotähnlicher gestalten.


Bis heute Abend könnt ihr euch noch beim Sternzeichen sew along verlinken.
Ich hab meinen Beitrag eh schon vor 3 Wochen genäht, doch Bilder hab ich noch keine - hmpf!
Vielleicht wird das heute noch was, sonst geht sich das nimmer aus! :-)

Liegrüs
Alina

Schnitte: Hose Pegasus von heidimade, Raglanshirt von Klimperklein, Beanie rockerbuben
Stoff: von sew nice (der eine nennt sich "game on" und der andere "stripes")
Linked: cia, made4boys



Montag, 16. Juli 2018

Frau Nele - mehr braucht Frau nicht!


Ich komm grad sowas von gar nicht zum Internet und schon gar nicht zum Bloggen!
Ist aber auch wirklich ein gutes Buch! :-)



Das Kleid ist eine Frau Nele, leck, geht das schnell und es passt supergut.
Richtig gemütliches Sommerkleid!
Kein Klimbim, keine Extras, ganz schlichte Form und somit ein everday - Kleid!
Das mag ich wirklich seeeehr gern!!!

Also weiter im Text! :-)

Alina

Ps.: Für den Sternzeichen sew along KREBSE könnt ihr euch noch ein paar Tage verlinken.
Es gibt auch dieses Mal wieder einen 20 Euro Stoffgutschein von sew nice, als auch ein e-book von näh connection zu gewinnen!
Also, wer mitmachen will --> hier entlang! :-)

Linked: cia

Dienstag, 3. Juli 2018

Mädesüß

Bei Mädesüß dachte ich bislang ausschließlich an die Pflanze.
Ein natürliches Mittel gegen Kopfweh, wohlriechend und ein kleiner Geheimtipp für Saft.

Seit Kristina von firlefanz ihren neuesten Schnittmusterstreich nach dieser Pflanze benannt hat,
denkt mein Schneiderhirn definitiv an Baumwolle, Flügelärmel und einen wohldurchdachten Mädelsschnitt!
È voilà, hier ist er:








Charakteristisch für diesen Schnitt ist der eckige Halsausschnitt. 
Bei passenden Stoffen - z.B. streifigen - bietet sich auch eine zusätzliche Unterteilung an (wird im e-book erklärt).
Ganz grundsätzlich kann man die Tunika/ das Top natürlich auch aus Jersey oder Strick nähen,
aber - wie schon mal erwähnt - es ist lässig einen gscheiten Schnitt für Webware zu haben.
Und das ist einer!
Denn der Schnitt ist schlicht wohldurchdacht.
Die Versäuberung an den Armausschnitten oder aber auch die Rückenpartie, das sind einfach nähtechnisch schöne Details!


Und der Stoff: tja, den hab ich natürlich von Rosmarie, denn was Webware anbelangt, ist sie definitiv meine erste Adresse. Da beweist sie stets guten Geschmack bei der Wahl ihrer Stoffe!

Mädesüß (Gr 68-164!) ist übrigens ab heute (bei den üblichen Verdächtigen) online gegangen und ich kanns euch empfehlen - für die kleinen Mädels siehts sowieso zuckersüß aus, doch auch bei den größeren (ohne Flügelärmel) haben die anderen Probenäherinnen sehr schöne Sommertuniken genäht!

Linked: cia, kiddikram, made4girls, dienstagsdinge, hot, creadienstag

Sonntag, 1. Juli 2018

Tukankleid

Der Sommer lacht ums Eck
und meine Tochter braucht ein paar Kleidchen.
Da sich die china girl tunik aus der Ottobre schon letztes Jahr bewährte,
hab ich ihr auch heuer wieder zwei Modelle genäht.

Das erste kommt so richtig bunt und fast schon kitschig daher.
Mit rosigem Schleifchen und bunten Tukanen.

Das zweite Modell - eine weit dezentere Variante hab ich aus meinem Altbestand genäht und gefällt mir auch recht gut. Meiner Tochter aktuell weniger - das ist kein "josa" drinnen. Und pink auch nicht. ;-)




Alina

Montag, 25. Juni 2018

Babykombi

Heute ist es wieder mal Zeit ein Gweisat zu zeigen.
Der kleine neue Erdenbürger - und wohl eher dessen Eltern - dürfen sich über eine monkey pant (von Kid5), einen Regenbogenbody (schnabelina) sowie einen Jerseyhut (konfetti patterns) freuen.





Als kleines Spielzeug hab ich noch einen Elefanten genäht.
In den Ohren befindet sich Knisterfolie. Genauer gesagt ist das so ein Plastikbratenschlauch. 
Den gibts schnell mal wo zu kaufen und er knistert ordentlich. 
Zudem ist er hitzebeständig, wenn der Dickhäuter also mal gewaschen werden muss, dürfte das kein Problem sein.
Damits nicht nur knistert, sondern auch rasselt, hab ich einen Rasselrohling eingenäht!


Alina

Sternzeichen sew along - KREBSE!

Ein klein wenig verspätet starten wir in die neue Sew along Runde: die Krebse sind nun an der Reihe!
Familienmenschen sind sie, heißt es.
Feine Menschen, die sich in kleinen Runden wohle fühlen, als auf lauten Partys.
Schwer zu gewinnende, doch dann äußerst beständige und beschenkende Freunde.
Sie seien zudem  äußerst harmoniebedürftig.

Hm, wie lässt sich das gut in ein Nähwerk übertragen?
Beim Harmoniebedürfnis könnte man farbentechnisch ansetzen...
Sie beschenken gerne... ihr könntet ein lieb gemeintes wohl überlegtes genähtes Geschenk verlinken...
Dem Krebs sei das Element Wasser zugeordnet... es ließe sich auch Bademode nähen... so schwer kann das nicht sein, oder? 
Und wer sich lieber an der spezifischen Farbe orientiert... gelb ist bei den Krebsen angesagt!

Also her mit euren Nähwerken, ich bin schon gespannt!

Verena Uennigmann, melde dich bei mir, du hast gewonnen!!! :-)
diephoenixin@gmail.com





Donnerstag, 21. Juni 2018

Jump around!!!

 Jetzt stellt euch mal die - hoffentlich allseits bekannte - Nummer von house of pain vor:

jump around!
jump around!
jump around!



Jump up, jump up and get down!!
Jump, jump jump!!!



Und wie ging das nochmal mit dem Handstand???


Ah ja, ungefähr so... :-)




Und ja, es ist bei uns in echt auch so schön. Das Licht, die Kulisse, alles original,
hatt so richtige Postkartenqualitäten:


Schnitt: Julika von prülla
Stoffe: Hamburger Liebe
Spaßfaktor beim Fotografieren: sehr hoch
Erkenntnisse: das mit dem Selbstauslöser und der sportlichen Action (Handstand) ist gar nicht so einfach
Wichtige Nähinfos: aus einem Meter Stoff geht sich in Gr. 36 haarscharf ein Jumpsuit aus (vorausgesetzt das größere Taschenteil, sowie der Mittelstreifen am Bauch werden aus einem anderen Stoff gefertigt). Vergesst dabei nicht, dass ihr etwas Stoff für die Hals- und Armausschnitte braucht.

Also:

jump, jump jump, jump around!!! :-)
Alina


Mittwoch, 6. Juni 2018

Luftig leicht.... ZWILLINGE!

Es ist wieder soweit!
Ein neuer Beitrag für ein neues Sternzeichen.
Aktuell befinden wir uns im Sternzeichen Zwillinge.
Nicht das einfachste, wenn ihr mich fragt, so ein Mensch mit zwei Gesichtern.
Spannend, abwechslungsreich, doch nicht immer unproblematisch zu handeln für einen erdigen Stier wie mich.

Luftig leicht sind sie, die Zwillinge und genauso sollte auch das genähte Kleidungsstück sein.

Letztes Jahr hab ich einen Kombijersey gefunden. Ein Modalstoff von lillestoff, der wunderbar weich fließt und mit seinem dezenten Muster einen everyday - Stoff abgibt (er nennt sich Pfinstrose Kombi). Es ist ein Bio Stoff, der ohne GOTS Zertifizierung daherkommt, da Modal nicht GOTS zertifiziert wird. Jedoch ist diese Modalfaser aus Lenzing (bei uns in der Nähe produziert) ursprünglich eine Holzfaser, ein Zelluloseprodukt und von daher fällts ganz klar in die Kategorie "nachhaltig erwirtschaftet".

Vorsorglich hab ich mir gleich eineinhalb Meter davon genommen, ich weiß ja oft lange nicht, was daraus werden soll.

Jetzt weiß ich es :-)
Es ist eine Julika geworden, ein langbeiniger Jumpsuit:





Die Julika ist ein sooo geiler Schnitt!!!
Der sitzt perfekt!
Mit dem richtigen Stoff ist das so ein lässiges Sommerteilchen!

Mir gefällt besonders gut, dass die Hose vorne so kurz ist.
Ich mein damit, dass sie nicht bis zum Bauchnabel raufgeschnitten ist,
der Bund hat einen tiefen Sitz.
Ich find, dass das den Oberkörper etwas streckt und zudem recht lässig wirkt.
Es ist möglich sich die Julika in kurz oder in lang zu nähen.
Am Rücken gibt es eine überlappende Schnittvariante und eine mit kleiner Öffnung - wie ich sie genäht habe.
Natürlich können das Ober und Unterteil auch getrennt genäht werden.
In der Mitte kann man mit Kordeln und Ösen arbeiten - das kam für mich nicht in Frage, zu groß ist die Gefahr, dass die Ösen den feinen Stoff zerfetzen.
Also hab ich ein Gummiband eingearbeitet, so sitzt die Mitte dort, wo sie hin gehört!

Der Armausschnitt in Brusthöhe sitzt etwas knapp. Bei mir passts noch, doch wer etwas breiter ist in diesem Körperbereich könnte sich den Schnitt da eventuell etwas anpassen.





Ich liebe dieses Teil, das auch an heißen Tagen gut getragen werden kann.
Einzige Einschränkung: der Stoff ist nicht camping-, garten- oder Kindertauglich, denn er zieht sehr schnell kleine Fäden.
Also entweder nur anziehn, wenn nix in der Nähe ist, was den Stoff beschädigen könnte,
oder .. und ich mein das wirds bald mal werden .... noch ein weiteres Exemplar nähen! :-)

Eine Kombination (Schnitt und Stoff), die ich als sehr gelungen erachte und euch ehrlich ans Herz legen kann.
Luftig, locker und lässig!!!


Wie schauts bei euch aus? Habt ihr schon Ideen für ein Zwillingsprojekt?
Denn auch diesen Monat gibt es wieder einen 20 Euro Gutschein von sew nice, als auch ein Schnittmuster von näh connection zu gewinnen!

Genießt euren Tag,
ich geh jetzt mal zuschneiden! :-)

Alina

Freitag, 25. Mai 2018

Nicht ganz zufriedenstellend

Soso, heute treten also die neuen Datenschutzbestimmungen in Kraft.
Aber sagt, gehts nur mir so, oder stinkt die ganze Sache gewaltig?
Ich mein, da läuft doch das ein oder andere etwas schief, oder nicht?
Es geht bei einer Datenschutzverordnung darum, dass Daten von Privatpersonen nicht (missbräuchlich) verwendet werden.
Wir sprechen also davon, dass große Firmen mit waaahnsinnig viel Speicherplatz Informationen sammeln. Viele Infos, mit denen sie erstmal gar nix anfangen können, banale Dinge wie alltägliches Verhalten, aber auch privateres wie Kaufentscheidungen oder gesundheitlichsrelevante Daten.
Diese Infos werden dann auf den riiiesigen Servern gespeichert und von Algorithmen (etwas sehr angsteinflössendes, wie ich finde, da ihm der Mensch so viel Entscheidungsgewalt angedeihen lässt) verarbeitet. 
Es entstehen Bilder von Menschen. Wie die so sind, was die tun und natürlich - darum gehts ja wohl - was die so tun werden.
Denn wenn man das weiß, dann hat man was in der Hand.
Einiges an Macht, um genau zu sein.
Da steckt auch viel Geld drin.
Darum sind viele so geil auf so viele Daten.

Um Privatmenschen, die sich das Ausmaß des Datenhandels und auch der Welt hinter den bunten Bildern in Smartphone und PC nicht vorstellen können/wollen zu schützen (vor den bösen Algorithmen, den macht und geldgierigen Menschen und auch vor sich selbst) haben da ein paar in Brüssel ein neues Gesetz durchgeboxt.

Höchst löblich, wie ich finde.

Die Umsetzung schaut jetzt - nebst einer Vielzahl von Newslettermails, in denen augenscheinlich jeder für sich das Gesetz auf seine Art und Weise auslegt - so aus, dass - und hier kommen wir in die Nähwelt - viele Blogs dicht machen.
Entweder sie werden gelöscht oder aber privatisiert.
Letzteres war schon bei den Bundesbahnen kein genialer Schachzug und für den kreativen Austausch und das Inspirationen einholen ists fix nicht förderlich.

Kommentarfunktionen werden deaktiviert, verschiedenste Dinge sollte man vom Blog löschen (weiß noch immer nicht, was widgets sind) und eine Datenschutzerklärung "unterzeichnen" lassen.
Seids mir nicht böse, ich halt euch nicht für blöd,
doch ein Hackerl auf einem pop up sagt nix darüber aus, dass man weiß, was man da anhackerlt.
Zumindest mir gehts so. 

Darüber hinaus bin nicht ich als Bloggerin diejenige, die eure Daten sammelt,
sondern google etc. 
Die sammeln die Infos.
Und die Verantwortung für verantwortlichen Datenumgang an einfache Blogger u.ä,. abzuwälzen,
da ist doch was schief gegangen, oder?
Oder sagen wir es ist nicht ganz zufriedenstellend.

Und nicht ganz zufriedenstellend ist auch der Schnitt, den ich euch zeig.
Die Pia von pattydoo.
Hmpf.

Ein schlichtes Tee, aus zwei Teilen genäht.
Geht ratzfatz, also hab ich gleich drei davon genäht.
Tja, das hätt ich lieber mal bleiben lassen,
denn so hat meine Tochter gleich drei T-Shirts, die ihr zu kurz sind. :-(


Dafür passt die Hose von lybstes sehr gut und davon gabs auch gleich drei Stück.
Ideal übrigens um geliebte Stoffreste zu verarbeiten. :-)


Mein Blog bleibt bestehen, auch die Linkparty zum sew along.
Punkt.

Dann bis bald ihr Lieben,

Alina





Donnerstag, 24. Mai 2018

Grüße ...

... von meiner Schwester!
... aus Kreta!
.... mit neuer Leggings!!!









Wenn ich wüsste, wo man den Stoff kriegt, dann hätt ich den auch!!! So weich, so schöne Farben... hach!
Gekauft vor längerer Zeit bei stoff art in Linz, ein feines Biostöffchen, vermutlich von lillestoff, könnt aber auch von nosh sein... hm... ich werds wohl nie rauskriegen! ;-(
Schnitt ist die himmlische Luise.

Alina

Linked: cia, RUMS, ichnähbio

Dienstag, 22. Mai 2018

Izzy Top 2018 und 2017


Natürlich bekam die kleine Bachnixe ein paar Sommersachen.
Unter anderem eine käptn kukka aus dem Rest dieses wunderschön hellgrünen Babycords.
Ganz schlicht mit einem Knopf auf der Seite ist dieser Schnitt wirklich schnell genäht!


Dazu ein Izzy Top (Freebook) bereits in Gr. 104. Das ist noch etwas groß geraten und hat ein bissl was von einem Kleidchen. 
Was auch süß ist, wodurch man allerdings die zum Outfit gehörende und passende kurze Hose nicht mehr sieht. :-(


Das Izzy Top, ich hab es letztes Jahr schon zwei Mal genäht, die Bilder dazu zeig ich euch jetzt noch gschwind:






Ein leicht zu nähender Schnitt für Baumwollstoffe !!!
Jersey geht auch, doch ich nutze lieber die Baumwollvernähmöglichkeit!
Der Stoff vom Izzy Top 2018 ist schon lange in meinem Stofflager. Ein GOTS Stöffchen feinster Qualität, das lange auf seine Bestimmung gewartet und sie nun endlich gefunden hat.
Der Stoff vom Izzy Top 2017 war von sewnice und naja, den gibts halt nicht mehr. :-(

So auf gehts, die Sonne scheint, raus mit uns, schwingen wir uns auf die Radl,
eine Radltour wartet!!! :-)


Alina