Samstag, 5. Dezember 2015

Muffs

Ich bin ja eine überzeugte Tragemama. 
Spätestens seit ich Jean Lidloffs Buch "Das verlorene Glück" gelesen habe,
ist für mich klar, dass der Mensch ein Tragling ist und in seiner ersten Zeit 
auf der Welt nirgends besser aufgehoben ist, als in einem Tragetuch.

So waren Tragetuch, Babytücher oder Tragehilfe schon von den Kap Verden 
über die Alpen bis nach Malaysien im Einsatz (meistens natürlich schon in den eigenen vier Wänden).
Doch wie das Leben so spielt, bekam ich eines Tages einen - wie ich finde ganz lässigen - 
Kinderwagen geschenkt.
Mittlerweile ist der auch regelmäßig im Einsatz und so
kam mir der Probenähaufruf von Sweet things for little kings
recht gelegen,
denn da gings um Muffs, genauer um einen, nein zwei Muff2go.


Ein Muff ist ein Handwärmer für den Winter.
Von daher empfiehlt es sich innen einen Stoff zu verwenden, der schön flauschig,
kuschelig und eben wärmend ist.
Ich hab mich für Nicky entschieden.
Recht beliebt ist auch sowas Haariges wie Teddy oder ähnliches.
Das hat halt den kleinen Nachteil, dass es eine Weile braucht, 
bis es wieder trocken ist, wenns mal nass wird.


Als Außenstoff hab ich Softshell verwendet.
Roten - total geilen - Softshell!!
Es war das erste Mal, dass ich so ein Material vernäht habe und ich sags euch:
Das kann was!
Franst nicht aus, ist stabil, wasserabweisend und schaut richtig hochwertig aus, wie ich finde.


Von den Muffs gibts gleich zwei Stück,
für jede Hand einen. ;-)
Geschlossen werden sie mit KamSnaps, das funktioniert einwandfrei.


Auseinandergeklappt schauen die Teile so aus,
woraus schnell ersichtlich wird, dass die echt recht leicht zu nähen sind.
Wer sich dennoch das e-book kaufen möchte, einfach hier klicken.

Und weil mir das Material Softshell so gut gefallen hat beim Verarbeiten,
hab ich mir überlegt, ob ich da nicht noch was Dazupassendes zaubern könnte,
und hab mir ein kleines Täschchen für den Kinderwagen genäht.


Mit rotem Schrägband eingefasst, lässt es sich mit einem Kam Snap verschließen.
Die beiden "Henkel" kann man mit Klettband verschließen.
So kann ich es so oft um die Lenkstange des Kinderwagens wickeln, wie ich will,
je nachdem hängt es halt weiter runter oder eben nicht.


Von der Größe her ists ungefähr so 15x10 cm groß,
so dass halt Platz ist für die Kleinigkeiten, die man so mit hat.


Schnitte: Muff2go von sweet things for little kings, 
Krimskramstäschchen: eigener Schnitt
Plott: Reflektorfolie
Linked: out now

als dann, gebt Gas, damit euch die Krampal nicht erwischen!
phönixe


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen