Samstag, 19. Dezember 2015

Nicht gelungen!

Was tun, wenn die Ergebnisse eines Probenähens nicht grad der Burner sind?
Oder wenn der Schnitt Schmarrn ist?

Eigentlich find ich überall
 - in allen Blogs -
nur Lobeshymnen auf die getesteten Schnitte.
Jetzt hab ich aber bei zwei Probenähen mitgemacht,
die nicht so der tolle Ergebnisse lieferten.

Einmal, weil der Schnitt einfach nicht sitzt, der passt nicht,
und einmal, weil ich das SM an sich recht trivial finde.
Postet man das dann?

Ich hab da jetzt eine Weile überlegt und für mich entschieden, dass ich das schon poste.
Schließlich will ich nicht was empfehlen,
das dann gar nix ist.
Und ich wär schließlich auch froh,
wenn ich im Netz zu SM kritische Stimmen finde.
Ich weiß ja nicht, ob euch das schon passiert ist,
aber ich habe es bereits erlebt, dass ich Kleidungsstücke genäht habe,
 die dann z.B. einfach von der Oberkörperlänge her nicht gepasst haben,
oder bei denen die Beine zu überdimensioniert waren
(das lässt sich ja noch beheben).
Da hätt ich mir doch einiges an Stoff gespart,
wenn ich vorher gelesen hätte,
dass man auf das und das achtgeben soll bei diesem und jenen SM.

Also:

Ich hab Stulpen genäht und eine Latzhose.
Buntspecht und Textilsucht nennen sich die Schnittersteller.
Bei ersterem geht es um Wendestulpen.



Die Stulpen per se sind ja ganz okay geworden und es gab da auch ganz lässige Probenähergebnisse.
A - großes A - wie Aber, denn: 
das SM orientiert sich nicht an der Dicke der Arme oder an der Länge selbiger.
Sondern es gibt "lediglich" eine Pauschalgröße für Erwachsene. Zudem eine Pauschalgröße für Kinder - sowohl für die Beine als auch für die Arme.
Mir erschien die Pauschalgröße für Erwachsene für mich viel zu weit
 - da war ich kein Einzelfall,
also habe ich die Beinstulpen für Kinder genäht,
und diese sind dann quasi meine Armstulpen geworden.
Das ist mir etwas zu dünn.
Da erwarte ich mir mehr von einem SM.

Zweites ist die Latzhose KleinFranz,
die in den kleinen Größen einfach entzückend ausschaut
und den Babys auch zu passen scheint.
In Gr. 98, wie ich sie genäht habe,
kann ich sie aber gar nicht empfehlen,
weil die Träger ständig runterrutschen.
Da hätte das Oberteil enger designed werden müssen.
Also das ist schlichtweg Mist für Gr. 98.

Schöne Bilder dazu gibts nicht, grad ein sog. Passformbild.
Um also meine Kritik zu veranschaulichen
bekommt ihr heute erstmals und einmalig wohlgemerkt (!)
ein unbearbeitetes schlecht belichtetes Passformbild.


So, das wars für heute von mir,
die nächsten Einträge werden
wieder vollgespickt sein mit gelungenen
Nähwerken!

habt ein feines Wochenende
phönixe

1 Kommentar:

  1. Schwierig. Ich denke, dass beim Probenähen oft etwas schief gehen kann. Dafür gibt es diese ja. Um einen Schnitt eventuell noch anzupassen. Blöd wäre es dann, wenn der ersteller einfach nichts ändert und den Schnitt verkauft. Ich hoffe, du kannst noch was aus der Hose machen. LG

    AntwortenLöschen