Freitag, 18. März 2016

Ein Strickding für den Übergang

Seit heute bin ich davon überzeugt,
dass die Sache mit dem Winter für diese Saison erledigt ist.
Keine Ahnung, wie viele Grad es heute waren,
doch das roch eindeutig nach Frühling.
Wir waren stundenlang draußen und haben die Sonne genossen.

Am Ende des Tages war dann klar,
die Winterjacken werden gewaschen, 
etwas Leichteres muss her.

Wie passend, dass Himmelblau zum Designnähen - 
dabei wird ein fertiges Schnittmuster zur Verfügung gestellt, welches man dann nach seinen eigenen Vorstellungen näht, dieses postet, damit das Nähpublikum daran erinnert wird, dass es das ja auch gibt und jetzt perfekt zu nähen wäre - 
des Strickdings aufgerufen hat.

Das Strickding ist auf den ersten Blick etwas schräg,
da es am Rücke offen ist!
Man kann das durchaus so tragen,
kann es auch mit dem ein oder anderen Knopf, 
einer Schleife oder wie ichs mal ausprobiert hab, einem "Gürtel" zusammenhalten.




Lässigerweise hat sich die kleine Bachnixe heute als alaba-affin erwiesen,
denn ihre Fussballkenntnisse stehen denen der Jungs in nichts nach! ;-)



Das Strickding kann im Prinzip aus allen fließenden Stoffen genäht werden.
Da kann man dann selbst entscheiden wie warm das werden soll.
Ich habs aus normalem Strickstoff genäht, glaube aber, dass es auch aus Alpenfleece - würd für den Herbst gut passen - sehr sehr lässig wäre!

Das kleine Strickding
 - ja, das gibts auch für uns Ladies - 
kommt in Doppelgrößen von 62/68 -146/152 daher. 

Schnitt: Strickding von himmelblau

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen