Mittwoch, 16. März 2016

Partnerlook

Um ein Shirt für ein - sagen wir mal - Kindergartenkind zu nähen,
brauchts gut einen halben Meter Stoff.
Allerdings nicht auf die volle Breite!!
Was tun mit dem Rest?

Ists ein unifarbener oder gestreifter Stoff - kein Problem, den kombiniere ich schnell mal wo dazu.
Bei einem klassischen Musterstoff hingegen wird schon schwieriger.

Also hab ichs mal mit Partnerlook versucht.


Beide stehen total auf ihr Indianershirt und greifen danach, wenns im Gwandkasten ist - das ist eh das sicherste Zeichen dafür, dass sie was mögen.


Was bei zwei Kindern definitiv schwieriger ist als bei einem,
ist das Fotografieren!
Ein gutes Foto zu bekommen, auf dem das was scharf sein soll, scharf ist,
man die Gesichter nicht sieht, beide drauf sind - gut drauf sind, kein störender Hintergrund,
oder wie in diesem Fall: keine kleine Schwester, die durchs Bild stapft und auf den Sessel klettern will,
das erfordert Zeit und Geduld und Geduld, eine Portion Kreativität und - ja genau - Geduld.




Der Superduck bekam das Basic Shirt mit langen Ärmel und dehnbarem Schrägband - sowohl am Ausschnitt, als auch an den Ärmeln.
Das geht zwar wirklich schnell und schaut auch gut aus,
weicher und ich glaub auch angenehmer zu tragen - grad am Hals - ist dann doch die Bündchenvariante.



Nach den beiden Indianershirts war dann noch immer etwas Stoff übrig,
das zeig ich euch die Tage mal, was da draus geworden ist!

Schnitt: Basic Shirt von KID5

phönixe

Kommentare:

  1. Herrliche Shirts! Der Stoff gefällt mir richtig gut!
    Lieben Gruß und schönes Wochenende,
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, es war wieder mal ein Stoff, der beiden Jungs gut gefallen hat!
      Liegrüs

      Löschen
  2. Das sind tolle Shirts geworden :) der Ausschnitt gefällt mir richtig gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ja, das find ich auch. Er liegt schön und es ist recht einfach ihn schön zu nähen.
      Liegrüs

      Löschen