Mittwoch, 27. April 2016

Sew Nice

Dort, wo andere Leute Urlaub machen,
dort wohnt Rosmarie.
Rosmarie hat einen feinen Nähladen eröffnet.
Von Anna Graham bis Westfalen finden sich dort allerhand Schätze.

Ich war vor wenigen Wochen das erste Mal bei ihr
und als ich eintrat, wars gleich ein wenig so, als wär ich nach langer Zeit nach Hause gekommen.
Ein längst vergessenes Zuhause.
Das lag am Ambiente, an Rosmarie und ganz viel an ihrem Dialekt!
Ich habe so gern in Tirol gelebt, dass es immer wieder schön ist, hier jemandem von dort zu begegnen.

Nebst den herrlichen Stoffen, dem mich auf angenehme Art und Weise nostalgisch machenden Dialekt und der unmittelbaren Nähe des "sew nice" (Attersee am Attersee!!) ist natürlich die Tatsache, dass mir Rosmarie ein paar ihrer Schätzchen zum Vernähen zur Verfügung gestellt hat mit das Beste an meiner Stoffgeschäftentdeckung!!


Es war mir sofort klar,
dass ich aus diesem Stoffpaket Fahrradtaschen für meine Jungs nähen muss.
Der Frühling kommt, die Räder sind schon im Einsatz und andauernd müssen sie irgendwas transportieren.
Sie finden einen Stein, einen Ast, der Ball wird doch woanders benötigt, oder aber eine Verkleidungsrequisite darf nicht fehlen.
Was es auch ist, in diesen Täschchen von sweet things for little kings findet das und die Dinge, von denen Muttern glaubt sie seien brauchbar (Taschentücher, Getränke etc.) Platz.



Die erste Tasche hab ich innen aus Wachstuch genäht, so kann sie prima wieder saubergewischt werden - denn da wird schon mal was reingepatzt oder ausgeschüttet.

Die Tasche wird mit KamSnaps am Lenker befestigt. 
Ich habe reflektierendes Gurtband verwendet - das find ich seehr geil!


Vorne hab ich eine extra Tasche ran genäht.
Erstens sieht es nett aus und zweitens bietet das Täschchen so zusätzlichen Stauraum.
Witzigerweise nehmen beide Jungs diese kleine Tasche gerne her.
Dazu hab ich dann ein kleines Tutorial geschrieben - das hat Spaß gemacht und ging recht fix - welches auch im e-book auftaucht.



Für den Zauselzauer hab ich das Modell mit Tunnelzug genäht.


Gut, dass meine Tochter auch schon anfängt mit dem Dreiradler zu fahren,
so kann ich bald ein weiteres Täschchen nähen!


Ich will an dieser Stelle noch ganz unbedingt DANKE sagen für die Stoffe -
mir und auch meinen Jungs gefallen sie sehr!

Das e-book kommt in 3 verschiedenen Größen daher,
die Taschen sind recht einfach zu nähen, und man kann sich da stofftechnisch austoben.
Von Baumwolle über Cord bis zu Jeans. 
Es ist eine gute Idee für ein Upcyclingprojekt und es lassen sich natürlich viele kleine Details einbauen... Webbänder, ein Getränkehalter, man kanns Puppentauglich machen etc. 

Ich hab mir allerdings grad die Preise für die Fahrradtasche angesehen und dabei entdeckt, dass die Schnittmustererstellerin jede Tasche einzeln verkauft. Es gibt zwar ein Kombi e-book, aber ich finde die Preise dennoch etwas zu hoch gegriffen.
Zumal es die kleine Fahrradtasche ganz ähnlichen Designs gratis bei noodlehead als Tutorial gibt.
Ich verlink euch das gerne, denn für mich passt die Preisgestaltung in diesem Fall nicht. 
Die Tasche ist wohlgemerkt nicht genau gleich, doch schon ähnlich.

Schnitt: Fahrradtasche drive&carry von sweet things for little kings
Stoffe: von sew nice


1 Kommentar:

  1. Liebe Alina, das hast Du sehr schön geschrieben! DANKE!! Rosmarie

    AntwortenLöschen