Donnerstag, 26. Mai 2016

Matchbag meets SnapPap part II

Ihr erinnert euch vielleicht noch daran,
an die Matchbag von keko-kreativ.
Es war eines meiner ersten Probenähen und ich war stolz auf mich wie Nachbars Lumpi, 
dass ich so eine lässige Tasche genäht habe.
Sie ist seitdem im Dauereinsatz und es gab keine Notwendigkeit nochmal eine zu nähen.
Bis.. ja, bis Weihnachten vor der Tür stand und ich meine liebste beste Freundin beschenken wollte.

Eine Matchbag sollte es werden.
Ein feines Biostöffchen lag bereit und ich hab gewerkelt.
Einzige Abweichung von part1, ich hab diesmal soft and stable - eine gerade für Taschen empfohlene Verstärkung verwendet.

Tja, und da fings auch schon an.
Leck Arsch, hat das gefuchst!
SnapPap ist schon sehr sperrig, doch in Kombination mit dem soft and stable kam ein Murks raus.
Hat mir nicht gefallen, war komisch.
Das Schlimmste: meiner Freundin hat der Stoff nicht gefallen.
Und so lag es als unfertiges Frustobjekt lange in der Ecke.

Was tun mit so einer halbfertigen Tasche, die dann doch keine Tasche ist, weil sie von selbst steht??!
Soft and Stable ist wirklich stable!
Nix mehr mit knautschiger Matchbag, das Charakteristikum der Tasche ging völlig verloren.

Eines Tages hab ich mich wieder hingesetzt und weitergenäht.
Dabei kam mir dann die Idee, wofür sie perfekt geeignet ist:


Sie lässt sich wunderbar als SnapPap - Aufbewahrung nutzen!
Die Rollen lagen bis dato irgendwo rum. 
Am Schrank, standen hinter einem Kastl.
Jetzt hab ich sie mit der Tasche direkt ein wenig in Szene gesetzt. ;-)


Die Tasche kommt ohne Henkel aus, da sie eh nirgendwohin getragen werden wird und steht selbstständig am Boden. Innen als auch außen hab ich ihr Taschen verpasst (nein, die haben noch keine Verwendung gefunden).



Für mich ist das Ergebnis eine durchaus annehmbare Kompromisslösung.

Meine Freundin schaut allerdings taschentechnisch durch die Finger, denn eine Neue ist noch nicht in Arbeit.
Als kleinen "Trost" bekam sie meine Frau Aiko, die sie besser kleidet als mich. ;-)

So, und ich verabschiede mich für den Rest der Woche, denn
 das Leben, der Berg, sie rufen mich!
Ich entstaube die Wanderschuhe, pack meine Kinder und gefühlte 375 überlebensnotwendige Dinge ein und auf gehts auffi, aufm Berg!!!
:-)

Schnitt: MatchBag von keko-kreativ

phönixe


Kommentare:

  1. Hast du gut gerettet! Ich find den Stoff superschön, wär wirklich schade darum gewesen. Mit Soft&Stable hab ich bisher noch nicht gearbeitet, aber die meisten Taschen mag ich auch lieber knautschig, zumindest so für den Alltag. Für große Reisetaschen kann ich mir das besser vorstellen.
    Liebe Grüße,
    Ronja

    AntwortenLöschen
  2. Eine gute Idee die Tasche einfach umzufunktionieren. Auch wenn der schöne Stoff dazu fast zu schade ist. Die Kombi hätte eine ganz ganz tolle Matchbag als Handtasche abgegeben. Aber ich mir ging es auch schon so, dass ich es mit dem Verstärken zu sehr übertrieben habe ;-)

    LG,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Ohhhh die Tasche ist ja schön.

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen