Samstag, 6. August 2016

Wie konnte ich nur?!!

Eigentlich hatte ich vor euch eine weitere Hose zu zeigen.
Eigentlich sollte diesmal ein kurzes Modell drankommen.
Eigentlich wollte ich dazu einen Beitrag über "geht schnell" und "ideal zum Recycling" schreiben.

Ja eigentlich....
... denn eigentlich müsste ich doch wissen, welchen Schnitt ich dafür verwendet habe!!
Eigentlich schon, ja...

... uneigentlich ist es so, dass er mir nicht mehr einfällt, der Schnitt.
Und finden tu ich ihn auch nicht.
Und das, obwohl ich alle meine Hosenschnittmuster durchgesucht habe - immerhin ein Ordner voll!


Als ich dann auf dem PC herumgeschnüffelt habe, ob ich da irgendwelche Anhaltspunkte finde,
kamen mir diese Fotos unter, die ich vor einigen Wochen am See geschossen habe.
...
...kurzes Grübeln, .... im Blog nachschauen.... und tatsächlich!.... die hab ich euch noch gar nicht gezeigt!!! .... na dann nix wie los:


Das Kleid wird aus Webware genäht und hat vorne und hinten eine Unterteilung.
Vorne hab ich diese genutzt, um eine lilafarbene Paspel einzuarbeiten.
Hinten wird das Kleid mit Knöpfen oder ähnlichem verschlossen.
Ich habe durchsichtige KamSnaps verwendet - die sind voll cool und passen perfekt zu dem Kleid!!!


Vorne und hinten wird der Unterteil des Kleidchens vorm Zusammennähen jeweils leicht gekräuselt, somit fällt das Ganze schöner.
Durch den luftigen und löchrigen Blumenstoff ist das Kleid ideal für heiße Sommertage!



Der Schnitt nennt sich "her sweetness" und ist aus der Ottobre 4/2014.
Er reicht von 56 - 92 und ist wirklich eine gute Möglichkeit um sich mal an Webware zu trauen.
Das Kleid ist nicht ruckzuck genäht, doch mit ein wenig Aufmerksamkeit geht das wirklich gut.
Es sind keine Reißverschlüsse einzuarbeiten und auch sonst spart sich der Schnitt jedwede "Fiesheit" und letze Tüftelei.
Also auch wenn ihr um Webware normalerweise einen großen Bogen macht (ich stecke da selber noch in den Kleinkinderschuhen) kann ich euch den Schnitt gut empfehlen!!




Nachdem ich eine Freude mit dem Kleid hab und die kleine Bachnixe wirklich klein ist und auch keine Anstalten macht jetzt ganz schnell ganz viel zu wachsen, spekuliere ich, ob ich nicht für die Herbsttage eine Leggings und ... weiß auch nicht... einen langärmeligen Body oder ein Shirt für drunter dazunähe.
So könnte sie es länger und öfter anziehen.

Hm.... ich glaub das ist gar keine so schlechte Idee! ;-)


Schnitt: aus Ottobre 04/2014

Ich wünsche euch noch ein feines Wochenende,
ich bin schon ein wenig aufgeregt, auch ein kleines bisschen nervös,
denn wir probieren wieder mal was aus.
Was, wozu wir wie die Jungfrau zum Kind kommen und was, was wahrscheinlich grenzgenial wird (oder aber der totale Reinfall und wir müssen alles abblasen).
Mal schaun...

... wir versuchens einfach mal, ein Konzert mit 3 kleinen Knöpfen!!

Wieso auch nicht??!!! :-)
Wieso sollte das nicht gehen?
Ich glaub es wird lässig und ich freu mich drauf!!

Ich berichte euch nächste Woche genaueres und wies so war und wie wir überhaupt dazu gekommen sind und sowieso und überhaupt!

Alina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen