Dienstag, 22. November 2016

Kleidung passend zum Tiroler Zahlenrad?!

Das Tiroler Zahlenrad ist altes Familienwissen aus - wie der Name vermuten lässt - Tirol 
und dient als Unterstützung um sein Gegenüber zu verstehen.
Dabei geht es davon aus, dass jeder Station (Norden - Osten - Süden - Westen - Mitte) jeweils zwei Zahlen als auch eine Farbe zugeordnet sind.

Um Ideen im Leben zu verwirklichen, bzw. um ein "runder" Mensch zu sein,
ist es gut die Stationen, die man nicht besetzt hat auszugleichen.
Dies kann zum Beispiel über Farben geschehen.
So viel zur (sehr kurzen;-) ) Theorie.

In der Praxis bedeutet dies, dass mein Sohn einen Mangel an gelb hat.
Um den auszugleichen hab ich ihm ein gelbes Schlafgewand genäht, auf das ich auch noch die fehlenden Zahlen geplottet habe.
Das Pferd ist lediglich schmückendes und schmuckes Beiwerk!




Ich kann die Bücher über das Tiroler Zahlenrad sehr empfehlen.
Ich fand sie aufschlussreich und hilfreich.
Die Idee, bzw. Sichtweise auf den Menschen ist eine schöne und gut nachvollziehbare.
Grade die Arbeit mit den Farben kann gut im Alltag integriert werden.

Der Schnitt zum Schlafgewand ist von nemada (day and night) und ein Freebook!
Ich habe ihn vor einiger Zeit schon einmal für die kleine Bachnixe genäht und da schon gemerkt, dass er eine sehr gute Passform hat.

Schnitt: day and night von nemada (Freebook!)

Alina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen