Sonntag, 17. Dezember 2017

Last minute Weihnachtsgeschenksidee!!


Dritter Advent und spätestens jetzt dämmert es uns allen, dass Weihnachten quasi schon morgen ist.
Freilich gibt es noch allerhand last minute Geschenkideen, die zu Lasten von völlig überarbeiteten und unterbezahlten Paketlieferanten gerade noch rechtzeitig vorm 24 eintrudeln werden,
doch wäre es nicht schöner eine selbst gemachte Kleinigkeit verschenken zu können?

Auch mir gings dieses Jahr zu schnell.
Ich hab zwar schon im November angefangen nachzudenken,
welcher Kind was bekommt,
doch nach dem Nachdenken über die Kinder wars dann leider aus. :-(

Vor einer Woche dann die Idee: Ropebowls!!! :-)
Hä??!?
Rope - Seil, eine Bowl ist eine Schüssel,
also - in meinem Fall - kleine Schüsselchen gemacht aus einem Seil (Schnur).

Die Idee ist einfach genial und genial einfach.
So einfach, dass sogar die Jungs mitgearbeitet haben und sich erstmalig an die Nähmaschine wagten! :-)



Aus einer Baumwollschnur - gerne verwendet Frau 6mm oder 8mm (hab ich genommen) breite - wird eine Schnecke geformt. Der Anfang dieser Schnecke, also die ersten 3-5 Umdrehungen kann man mit einer Nadel fixieren oder mit der Hand halten.
Dann wird im X ein paar Mal drübergenäht, damit da nix mehr auseinderfällt und dann gehts los:
mit einem sehr großen Zickzackstich näht man die Schnur Runde für Runde an der Schnecke fest und enthält so einen immer größeren spiralenförmigen Boden.
Ist die ideale Bodengröße erreicht, kippt man das Ganze so steil wies geht und näht weiter.


Dabei lassen sich mit Stoffresten - einfach ein paar cm breite Baumwollstreifen abschneiden und an beliebigen Stellen um die Schnur wickeln - lässige Farbakzente setzen.


Den Abschluß kann man unterschiedlichst gestalten.


So eine ropebowl dauert ungefähr 10 - 15 Minuten, 
lässt sich also auch gschwind mal neben den Kinder nähen.
Und meine Kids finden sich häufig irgendeine Beschäftigung inmitten meines Nähchaoses,
sodass hier heute 10 solcher Schüsseln entstanden sind!






Für eine ropebowl gibt es vielfältigste Verwendungsmöglichkeiten.
Nebst den unterschiedlichsten Nähutensilien können darin Obst, Legosteine, Spangerl, Schlüssel etc.pp aufbewahrt werden, womit es zu einem idealen Geschenk für fast jedermann/frau wird!





Auch möglich: Henkel einnnähen. 


Was auch geht: ovale Schalen.
Man siehts auf den Bildern nicht gaaanz so gut, doch die hier ist oval geworden - beabsichtigterweise.
Dazu muss lediglich die Schnecke am Anfang eine ovale Form aufweisen, der Rest geht genau gleich wie bei den Runden.



Ich habe mir 50 m Baumwollschnur gekauft. Ich glaub es werden schönere Schüsseln, wenn man auf reine feine weiche Baumwollschnüre setzt. Aus diesem 50 Metern hab ich insgesamt 10 Schalen herausbekommen. 
Was man mengenmäßig nicht unterschätzen darf, ist das Nähgarn.
Da geht irre viel dabei drauf. Sicher sechs, sieben Mal hab ich neu aufgespult,
weil der Unterfaden schon wieder aus war.
Hier gibts auch noch die Möglichkeit sich mit den Farben des Nähgarns zu spielen.
Ich habs mit einem farbverlaufenden blauen Garn versucht, war aber mit dem Effekt gar nicht zufrieden und hab den Boden weggeworfen. Das hat einfach beknackt ausgesehen.
Ich hab aber im Internet auch schon Schalen gefunden, bei denen die Farbe des Garns ganz schön eingesetzt war. 


So, und jetzt muss ich nur noch fertig diskuttieren, wer welche bekommt,
denn während des ropebowl nähens, sind schon drei (!) verschwunden! ;-)

Vielleicht hab ich ja die ein oder andere gerade noch rechtzeitig mit dieser Idee inspiriert! :-)

Alina



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen