Sonntag, 11. März 2018

LEG GODT

Es hat ohnehin so kommen müssen,
bei dem Vater UND der Mutter,
unser Ältester (wie auch alle, die danach kommen) MUSSTE ja quasi ein Legofreund werden!

Ich kann mich noch gut an das Weihnachten erinnern,
als das Christkind - damals bei meiner Oma - das Piratenschiff von lego brachte!
War das eine Freude!!!
Nicht geringer war sie, als ich vor ein paar Jahren mein erstes Lego Technik - den kultigen roten Oldtimer bekam.
Ich hab Mann mit Kind verschickt und gebaut und gebaut und gebaut.
Als es fertig war, legte ich den Schalter um und..... Nix!... es tat sich gar nix!!! :-(((
Bevor mich ein Gefühl des Totalversagens überkommen konnte,
hab ich meinen kleinen Bruder (der war damals wirklich noch klein, grade mal 11, 12 Jahre alt) angerufen. Hatte er doch tatsächlich das gleiche Modell geschenkt bekommen.
Er gab mir den entscheidenden Tipp: Batterien!!!! :-)

Und mein Mann und Lego?
Na, das würde diesen Blog vermutlich sprengen. ;-)
Sagen wir mal so: Lego, Bücher und gutes Essen wird unseren Kindern als ganz selbstverständlich vorgelebt.







Das Shirt ist ein Bethioua von elle puls und die Hose nennt sich Severin (ein Freebook von muckelie - Gr. 86-146).
Die Hose kann ich nahelegen, da sie schnell genäht ist und aus nicht dehnbaren Materialien genäht werden kann.
Bei den Hosentaschen hab ich - übriggebliebene - Paspeln eingearbeitet.
Ich hab die Hose schon mal für den Superduck genäht - mit Bündchen unten dran. 
Ihm hat sie wie angegossen gepasst.
Bei meinem Großen wäre es gschickter, wenn ich ihm in der Breite ein, oder doch eher zwei Größen kleiner zuschneide.
Das Shirt gibts übrigens für alle Geschlechter und alle Größen (für die Zwerge bis 3 Jahre gibts das Ganze als Freebook und für Damen liegt das e-book irgendwo auf meiner Festplatte rum...).


Alina



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen