Dienstag, 20. März 2018

Wenn der Fotograf kommt...

... ist mir das als Mutter ganz grundsätzlich mal relativ wurscht.
So Kindergartenfotos sind nett, doch selten sind sie wirklich gut getroffen.
Das Gruppenfoto bestell ich jedes Mal,
ist es doch eine schöne Erinnerung für die Kids,
wenn sie später mal einen Blick drauf werfen.

Doch was sie dabei an haben, ist eher egal.
Sauber solls sein und wenns selbst genäht ist, befriedigt es noch ein klein wenig das Ego der Mutter - so von wegen: zeigen, was man kann. ;-)

Heute ist die kleine Bachnixe erstmals mit auf dem Gruppenfoto und mir hats den Vogel raus gehauen!
Nicht, dass ich ihr ein neues Shirt genäht hätte, NEIN, es musste gleich ein neues Outfit sein (incl. Haube).




Der Stoff ist ganz dünn, zuckersüß, der volle Mädelstraum, passt hervorragend zu Ostern, wie ich finde und lässt sich soooo gut kombinieren.

Mir gehts ja so, dass ich mir ganz grundsätzlich denk, ich hätte genug (naja, mehr als genug) Stoffe daheim und dass ich die gar nicht alle brauch.
Wenn ich dann aber - wie in diesem Fall - spontan los leg und alles, was ich brauche und will (passende Knöpfe, passende Ringelstoffe etc.) Zuhause hab, dann ist das schon ziemlich geil! :-)


Genäht hab ich: eine Leggings Jalka von naahgluck, einen Latzrock von mamasliebchen aus feinem Nicki, eine Beanie von pattydoo und ein Minimars von aefflyns (das sitzt einfach gut).



Als Eyecatcher, und weil ich grad so richtig in Fahrt war,
gabs noch eine fette Jerseyblume auf das Kleid vorne drauf.
Ich hab noch nicht gecheckt, wie es gelingt, dass die Blume dann ihre Form behält (grad nach dem Waschen tun die gerne, was sie wollen) und hab sie daher vorsorglich an ein paar Stellen zusätzlich von Hand angenäht.


Meine Tochter - ein doppelter Steinbock, also leicht stur - hat behauptet sie möge das Kleid nicht, es sei blöd!!!
Woraufhin ich gesagt habe: doch, du magst das Kleid, es ärgert dich nur, dass du die Knöpfe nicht alleine zumachen kannst.

Sie hat gegrinst.
Schon schön, so ein Verstehen ohne Worte!


Alina



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen