Dienstag, 3. Juli 2018

Mädesüß

Bei Mädesüß dachte ich bislang ausschließlich an die Pflanze.
Ein natürliches Mittel gegen Kopfweh, wohlriechend und ein kleiner Geheimtipp für Saft.

Seit Kristina von firlefanz ihren neuesten Schnittmusterstreich nach dieser Pflanze benannt hat,
denkt mein Schneiderhirn definitiv an Baumwolle, Flügelärmel und einen wohldurchdachten Mädelsschnitt!
È voilà, hier ist er:








Charakteristisch für diesen Schnitt ist der eckige Halsausschnitt. 
Bei passenden Stoffen - z.B. streifigen - bietet sich auch eine zusätzliche Unterteilung an (wird im e-book erklärt).
Ganz grundsätzlich kann man die Tunika/ das Top natürlich auch aus Jersey oder Strick nähen,
aber - wie schon mal erwähnt - es ist lässig einen gscheiten Schnitt für Webware zu haben.
Und das ist einer!
Denn der Schnitt ist schlicht wohldurchdacht.
Die Versäuberung an den Armausschnitten oder aber auch die Rückenpartie, das sind einfach nähtechnisch schöne Details!


Und der Stoff: tja, den hab ich natürlich von Rosmarie, denn was Webware anbelangt, ist sie definitiv meine erste Adresse. Da beweist sie stets guten Geschmack bei der Wahl ihrer Stoffe!

Mädesüß (Gr 68-164!) ist übrigens ab heute (bei den üblichen Verdächtigen) online gegangen und ich kanns euch empfehlen - für die kleinen Mädels siehts sowieso zuckersüß aus, doch auch bei den größeren (ohne Flügelärmel) haben die anderen Probenäherinnen sehr schöne Sommertuniken genäht!

Linked: cia, kiddikram, made4girls, dienstagsdinge, hot, creadienstag

1 Kommentar:

  1. Toller Schnitt und tolle Stoffkombi! Gefällt mir sehr gut. Brauch ich wohl auch... ;o))
    LG Stef

    AntwortenLöschen